Industrie 4.0 – Digitalisierung, Automatisierung und neue Technologien

Der Begriff Industrie 4.0 wurde in Deutschland geprägt und leitet sich davon ab, dass es sich dabei um die vierte Revolution der gesamten Wirtschaft und deren Funktionsweise handeln soll. Die ersten drei industriellen Revolutionen waren:

  • Mechanisierung der Produktion durch Wasser- und Dampfkraft
  • Massenfertigung durch Fließbänder und elektrische Energie
  • Automatisierung und Digitalisierung durch Computer und Elektronik

Im Gegensatz zu den genannten Punkten handelt es sich bei der Industrie 4.0 nicht um die im Nachhinein beschlossene Betitelung einer Entwicklung, sondern um ein Ziel der Forschung für die Zukunft. Wir von der SMS Business Software Solution GmbH bieten Ihnen in dieser zweiten Phase der Digitalisierung smarte Lösungen für Ihr Unternehmen.

Die 4. Industrielle Revolution eröffnet neue Möglichkeiten

Langjährige Forschung, beispielsweise des Fraunhofer Instituts für experimentelles Software Engineering, machte smarte Geräte zur Realität. Für die Wirtschaft und das Management der Industrie am wichtigsten ist dabei die Anwendung zur Aufarbeitung großer Datenmengen. Die Ergebnisse solcher Analysen helfen den Betrieben in vielen Bereichen, besser fundierte Entscheidungen zu treffen. Aus Kundendaten und deren Nutzungsverhalten können Unternehmen mithilfe spezieller Anwendungen mehr über ihre Zielgruppe lernen, ihre Produkte dadurch besser anpassen und neue Geschäftsmodelle entwickeln.

Industrielle Revolution 4.0 in der Produktion und Logistik

Ebenfalls eine wichtige Rolle für die Industrie 4.0 spielen sowohl die globale als auch die lokale Vernetzung aller Maschinen, Prozesse und supply chains auf einer einzigen Plattform mittels Cloud. Im Internet der Dinge kommunizieren technische Geräte ohne Zutun oder spezielle Anweisungen ihrer Macher und Bediener miteinander und helfen somit, die Fertigung von Produkten endgültig zu vollautomatisieren. Wichtig sind all diese Entwicklungen nicht nur im Einzelnen, sondern vor allem auch in ihrer Kombination: Moderne Sensortechnik in Kombination mit künstlicher Intelligenz führt dazu, dass Maschinen immer selbstständiger werden und menschliches Eingreifen nur noch in Ausnahmefällen und bei Störungen nötig ist.

Auch im Bereich Logistik bringen intelligente Technologien weitgehende Veränderungen hervor. Materialflüsse, Produktionsketten und Lieferprozesse werden rationalisiert, optimiert und soweit wie möglich automatisiert. Dabei kommen beispielsweise intelligente Lagersysteme, die selbst Bestellungen aufgeben, zum Einsatz. Die „just in time“ Anlieferung von Materialien für die Produktion wird dank immer besserer Berechnungsmodelle perfektioniert. Gleichzeitig erfolgen Kommunikations- und Bestellprozesse immer kurzfristiger und von der Logistik werden immer kürzere Lieferzeiten erwartet. Die Industrie 4.0 zieht sich also durch die gesamte Wirtschaft von Beginn der supply-Kette bis zur Auslieferung des fertigen Produkts.

Die richtige Plattform für die Industrialisierung 4.0

Voraussetzung für die erfolgreiche Anwendung der Grundsätze der Digitalisierung im deutschen Mittelstand sind benutzerfreundliche und praktische Angebote. Damit sowohl die Produktion als auch die Logistik künftig digital funktionieren, müssen beide mit derselben Plattform arbeiten und vernetzt sein. Nur dann kann die Vision von der optimalen Planung und reibungslos automatisch ablaufenden Fertigungsprozessen Realität werden. Informieren Sie sich als Management eines Mittelstand-Unternehmens noch heute, wie unsere Plattform Ihre Intralogistik und andere Prozesse verbessern kann. SAP Business One 4.0 Systeme sind einfach zu integrierende und zu bedienende Lösungen, mit der Sie Ihre Fabrik fit für die Zukunft machen.